Pressemitteilung - Es summt und brummt - Die MUK ein Bienenparadies

Es summt und brummt in der MuK. Zu hören ist nicht der Hummelflug von Nikolai Rimski-Korsakov auf der Bühne im Konzertsaal. Seit Anfang Mai geben zwei Bienenvölker auf dem Dach der MuK den Ton an.
Der Startschuss zur Imkerei auf dem Dach der MuK fiel vor gut zwei Wochen. Das Imkerpaar Katja und Matthias Neff und Ilona Jarabek (Geschäftsführerin der MuK) brachten die Holzkästen mit den Bienenvölkern auf das Flachdach des Veranstaltungshauses. Ein Bienenvolk umfasst ca. 40.000 Bienen, die im Laufe einer Saison zwischen 30 und 50 kg Honig produzieren. Der Standort auf dem Dach der MuK ist ideal. Täglich schwärmen nun bis zu 80.000 Bienen aus und sammeln kräftig Pollen und Nektar in der näheren Umgebung ein. Die emsigen Bienen haben einen Flugradius von ca. 3 km und fliegen vorzugsweise Massentrachten an. Die Blühflächen sind reichlich in den Stadtgärten auf der Altstadtinsel vorhanden und werden durch große Bestände an Linden und Brombeeren an Straßen, Schienen- und Wasserwegen ergänzt.
Für die MuK sind die beiden Bienenvölker eine weitere Facette im nachhaltigen Handeln des Hauses und gleichzeitig liegt die MuK voll im Trend. Die Stadtimkerei findet immer mehr Beachtung und gerade jüngere Leute haben ein großes Interesse am Imkern. Ebenso das Ehepaar Neff, das sich im gemeinnützigen Imkerverein Lübeck von 1884 e.V. engagiert. Begonnen haben die Neffs mit der Imkerei, weil kaum Bienen in ihrem Schrebergarten flogen, um die Blüten der Obstbäume und Beeren zu bestäuben. Aus dem Hobby ist inzwischen ein naturnahes Lebensgefühl geworden und eine große Begeisterung für die Produktion des „eingefangenen Sonnenscheins“.
Die stetige Ausbreitung der Bienenvölker in Städten steht in engem Zusammenhang mit einer bienenfreundlicheren Umgebung verglichen mit dem ländlichen Raum, wo heutzutage Monokulturen vorherrschen. Stadtbienen sind gleichmäßiger versorgt als die Artgenossinnen auf dem Land und Untersuchungen haben gezeigt, dass Stadthonig nicht mit Fremdstoffen (Feinstäube) belastet ist. Auf dem Hamburger Flughafen wird seit ein paar Jahren eine Imkerei auf dem Rollfeld betrieben und der dort geerntete Honig ist einwandfrei. Selbst wandernde Berufsimker kommen in die Stadträume, um hier die reichhaltige Lindenblüte "mitzunehmen".
Der Imkerverein Lübeck veranstaltet am 15.06.2014 von 14 bis 17 Uhr einen Schnuppertag in der Brandenbaumer Landstraße 148. Die Anmeldung bitte per SMS an 0163-8632842 oder per Mail an info@imkerverein-luebeck.de.
Weitere Informationen unter www.imkerverein-luebeck.de

Pressekontakt:
Gesa Lüdeke, Tel.: 0451/7904-122, Fax: 0451/7904-100, Email: luedeke@muk.de


Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH
Willy-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck
www.muk.de

Pressmitteilung download

Zurück

Kontakt zur MUK

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ihre Anfrage wird zu den üblichen Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 10:00-18:00 Uhr bearbeitet.

Bitte addieren Sie 7 und 2.

*Pflichtfeld

Ihr Browser ist veraltet

Aktualisieren sie bitte ihren Browser um diese Webseite ohne Probleme anzuzeigen.

Your browser is outdated

You have to update your browser to view this webseite without any problems