57. Bundeswettbewerb Jugend forscht

Mi 25.05.2022 - So 29.05.2022 MUK - Rotunde

57. Bundeswettbewerb Jugend forscht
Zufällig genial? Deutschlands beste MINT-Talente im Bundesfinale 2022

Deutschlands beste Jungforscher:innen befinden sich auf der Zielgeraden: Die jungen Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) fiebern dem 57. Bundeswettbewerb von Jugend forscht vom 26. bis 29. Mai 2022 in Lübeck entgegen.

Unter dem Motto „Zufällig genial?“ hatten sich bundesweit über 8500 Kinder und Jugendliche für die aktuelle Wettbewerbsrunde angemeldet. „Wir freuen uns sehr, dass der Bundeswettbewerb nach mehr als zwei Jahren Coronapandemie erstmals wieder in Präsenz stattfinden kann“, sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Es ist der direkte wissenschaftliche Austausch vor Ort, der die Veranstaltung für die jungen MINT-Talente so wertvoll macht. Die jungen Forscher:innen beweisen auch in diesem Jahr mit ihren innovativen Projekten, dass Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft leistet.“

Eine Reihe vielversprechender Forschungstalente hat sich bereits für das Bundesfinale qualifiziert. So präsentiert eine Nachwuchswissenschaftlerin aus Lübeck eine umweltfreundliche Alternative für sogenannte Biobags. An den Start gehen zudem zwei Teilnehmer, die eine kostengünstige elektronische Messapparatur konstruierten, um damit die elektrischen Ströme in den Zellen der Venusfliegenfalle und der Mimose zu ermitteln. Präsentiert wird ferner ein Konzept für die Optimierung von Akkus. Durch das Ineinanderfalten der aktiven Flächen in der Batterie gelang es zwei Jungforschern, die Speicherkapazität zu erhöhen und die Ladezeit dennoch gering zu halten.

„Ich freue mich auf die vielen innovativen Köpfe und ein spannendes Bundesfinale 2022 bei uns im Norden“, sagt Dr. Philipp Murmann, Präsident des FORSCHUNGSFORUMS Schleswig-Holstein e. V. und Bundespatenbeauftragter.

Nach Abschluss aller Landeswettbewerbe werden weitere findige Projekte in den sieben Jugend forscht Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/ Informatik, Physik sowie Technik den Sprung ins Bundesfinale schaffen.

Der 57. Bundeswettbewerb Jugend forscht findet vom 26. bis 29. Mai 2022 in der Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK) statt. Am Samstag, den 28.05.22 kann zwischen 14.30 und 17.00 Uhr die Ausstellung von der Öffentlichkeit besucht werden. Die Sieger:innen und Platzierten werden am Sonntag ausgezeichnet.

Veranstalter: Forschungsforum Schleswig-Holstein e. V. als Bundespate und Stiftung Jugend forscht e. V.

Als Unterstützer der Veranstaltung engagieren sich die Hansestadt Lübeck, die Possehl-Stiftung, die L. Possehl & Co. mbh, die Drägerwerk AG & Co. KGaA, die Schwartauer Werke GmbH & Co. KGaA und die Nordmetall-Stiftung.

Das Jugend forscht Bundesfinale 2022 wird gemeinsam ausgerichtet vom Forschungsforum Schleswig-Holstein e. V. als Bundespate und von der Stiftung Jugend forscht e. V. Als Unterstützer der Veranstaltung engagieren sich die Hansestadt Lübeck, die Possehl-Stiftung, die L. Possehl & Co. mbh, die Drägerwerk AG & Co. KGaA, die Schwartauer Werke GmbH & Co. KGaA und die Nordmetall-Stiftung.

www.jugend-forscht.de

Zurück

Karten anfragen

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ihre Anfrage wird zu den üblichen Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 10:00-18:00 Uhr bearbeitet.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

*Pflichtfeld

Ihr Browser ist veraltet

Aktualisieren sie bitte ihren Browser um diese Webseite ohne Probleme anzuzeigen.

Your browser is outdated

You have to update your browser to view this webseite without any problems