Nachhaltigkeit

Die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK) zeichnet sich durch ein umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement aus und gehört zu den Vorreitern in der Branche.

In der Unternehmensphilosophie der Musik- und Kongresshalle Lübeck spielen ökologisches und nachhaltiges Handeln seit mehr als 10 Jahren eine zentrale Rolle und sind in den Leitlinien fest verankert. Corporate Responsibility mit den ökonomischen, ökologischen, sozialen und kulturellen Komponenten sind wesentliche Bausteine, die seit 2009 die betrieblichen Abläufe in dem Veranstaltungshaus prägen und zukunftsweisende Entscheidungen im Unternehmen mit lenken. Regelmäßige Zertifizierungen der Gütesiegel Green Globe und ÖKOPROFIT sowie das Engagement in verschiedenen Netzwerken, wie z.B. die Charta der Vielfalt, fairpflichtet, Klima pro Lübeck oder die Ausbildungsinitiative 100PRO machen die Musik- und Kongresshalle Lübeck zu einer der erfolgreichsten nachhaltigen Veranstaltungsstätten in Deutschland.

 

Zertifizierungen - nachhaltig erfolgreich

100PRO – Ausbildungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft

Ausbildungsqualität sichtbar machen – die Musik- und Kongresshalle Lübeck gehört zu den Unterzeichnern des Kodex 100PRO und engagiert sich damit für eine fundierte Ausbildung in der Veranstaltungswirtschaft.

Als gemeinsamen Schulterschluss haben die führenden Verbände der Veranstaltungswirtschaft die Ausbildungsinitiative 100PRO ins Leben gerufen. Auf Initiative des EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. wurde gemeinsam mit den Verbänden AUMA Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V., VPLT Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V. und FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V. sowie mit Unterstützung des DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag ein Ausbildungskodex entwickelt, der in prägnanten Leitlinien die wichtigsten Bausteine der Ausbildung zu Veranstaltungskaufleuten und Fachkräften für Veranstaltungstechnik verdeutlicht.

Mehr Informationen unter www.100pro.org

Green Globe – Ein weltweites nachhaltiges Zertifizierungssystem, das auf international anerkannten Kriterien für das nachhaltige Betreiben und Bewirtschaften von Tourismusunternehmen basiert.

Die Zertifizierungen des anspruchsvollen und umfangreichen Green Globe Gütesiegels werden seit 2009 regelmäßig erfolgreich durchgeführt und bieten einen qualifizierten Leitfaden in der Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsmanagements. Nach über fünf Jahre kontinuierlich durchgeführte Zertifizierungen wurde die MUK mit dem Green Globe Goldstatus ausgezeichnet und stärkt damit seinen exzellenten Ruf als nachhaltiges Veranstaltungshaus. Die regelmäßigen Zertifizierungen sind wichtiger Wettbewerbsvorteil bei der Durchführung von Kongress- und Tagungsveranstaltungen.

fairpflichtet – der Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche

fairpflichtet bietet der MuK als Mitglied Leitlinien und konkretisierende Leitsätze der unternehmerischen Verantwortung für Nachhaltigkeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Der Kodex ist vom German Convention Bureau e.V. (GCB) und vom Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) initiiert. Er wird von deren Mitgliedern getragen und fortlaufend weiterentwickelt.



fairpflichtet-Fortschrittsbericht

ÖKOPROFIT – Ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und der örtlichen Wirtschaft mit dem Ziel der Betriebskostensenkung unter gleichzeitiger Schonung der natürlichen Ressourcen.

ÖKOPROFIT zielt auf die Bildung eines lokalen Netzwerks ab. Wiederholte Rezertifizierungen seit 2011 und die Auszeichnung mit den Gütesiegel sind ein weiterer Meilenstein im Ausbau des Nachhaltigkeitsmanagement. Zentrale Bereiche sind eine verantwortungsvolle sowie intelligente Energie- und Ressourcennutzung. Mit Energieeinsparungen im Bereich Strom und Fernwärme konnten von 2009-2018 große Erfolge erreicht werden. Eingespart wurden in dem genannten Zeitraum insgesamt 10.000 t CO2. Der Wärmeverbrauch wurde von über 2 Mio KW/h auf 1.2 Mio KW/h gesenkt und der Stromverbrauch reduzierte sich von knapp 2 Mio. KW/h auf 950 Tsd. KW/h. Finanziell bedeutet das eine Einsparung von über 2 Mio. €.

Klima Pro Lübeck – Ein Zusammenschluss von Lübecker Unternehmen und Einrichtungen, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Klimaschutz in Lübeck zu fördern und die Hansestadt als klimafreundlichen Standort stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken.

Das Netzwerk wurde 2013 gegründet und ist ein Zusammenschluss örtlicher Organisationen, Vereine und weiterer Akteure, die sich gemeinsam für den Klimaschutz einsetzen und durch regelmäßigen Austausch zum nachhaltigen Handeln und Gestalten auffordern. Mit gebündelten Aktionen möchten die Netzwerkmitglieder umweltfreundliche Technologien und Mobilität fördern und das Thema Klimaschutz mit regelmäßigen Veranstaltungen im Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit verankern.

Charta der Vielfalt

Die MuK gehört seit 2015 zu den Unterzeichnern der Charta der Vielfalt und setzt damit ein Zeichen für Akzeptanz und gegenseitiges Vertrauen im Unternehmen. Die Unternehmensinitiative setzt sich für einen respektvollen Umgang mit Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen, Kunden und Geschäftspartnern ein und schafft ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen. Die Förderung und Anerkennung vielfältiger Potentiale schafft wirtschaftliche Vorteile und eröffnet Chancen für innovative und kreative Lösungen.

 

 

 

Bienenvölker und E-Mobilität

Corporate Social Responsibility und Vielfalt

Soziales und kulturelles Engagement sind weitere Säulen im nachhaltigen Handeln der MUK. Mit der Bereitstellung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen, der Unterstützung von Schülerprojekten wie Plant for the Planet und MUNOL, der Zusammenarbeit mit der Kulturtafel Lübeck, und der Ausbau der Eigenreihe MUK Neue Horizonte werden gesellschaftliche Akzente gesetzt. Die Erhaltung von Grünflächen und der Artenvielfalt im städtischen Umfeld ist ebenso erforderlich. Ein Beitrag dazu leisten vier Bienenvölker mit ca. 160.000 Bienen auf dem Dach der Musik- und Kongresshalle Lübeck, die seit 2014 jährlich ca. 140 kg des beliebten MUK-Honigs produzieren.

 

Mobilität

Auch im Bereich der Mobilität setzt die MUK auf alternative, schadstoffarme und umweltschonende Fortbewegungsmittel.

Dienstgänge und -fahrten werden bevorzugt mit dem MUK-Betriebsfahrrad (innerstädtisch) sowie dem ÖPNV und der DB erledigt. Im Jahr 2016 wurde in Kooperation mit der Netz Lübeck GmbH die erste innenstadtnahe E-Ladesäule auf dem öffentlichen Parkplatz an der MUK in Betrieb genommen. Die Ladesäule verfügt über 2 Ladepanels mit jeweils 2 alternativ nutzbaren Ladepunkten. 2019 erfolgte die Einrichtung einer E-Ladesäule auf dem Anlieferungshof des Veranstaltungshauses, die auch allen Geschäftspartnern zur Verfügung steht.

Kontakt zur MUK

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ihre Anfrage wird zu den üblichen Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 10:00-18:00 Uhr bearbeitet.

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

*Pflichtfeld

Ihr Browser ist veraltet

Aktualisieren sie bitte ihren Browser um diese Webseite ohne Probleme anzuzeigen.

Your browser is outdated

You have to update your browser to view this webseite without any problems