Pressemitteilung - Musik- und Kongresshalle Lübeck - Jahresabschluss 2022

Musik- und Kongresshalle Luebeck mit Blick auf den Haupteingang

Die Musik- und Kongresshalle Lübeck – Jahresabschluss 2022
Die Veranstaltungsbranche im Aufwärtstrend – das neue Normal

Lübeck +++ Die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK) hat im Wirtschaftsjahr 2022 schnell zu einem stabilen Niveau zurückgefunden und konnte das Geschäftsjahr vom 01.01.– 31.12.2022 wirtschaftlich erfolgreich abschließen. Die Umsatzerlöse lagen im Jahr 2022 bei 3,8 Mio €, die Gesamtausgaben des Veranstaltungshauses beliefen sich auf 4,6 Mio €. Der im Wirtschaftsplan 2022 veranschlagte Jahresfehlbetrag von 1,2 Mio € wurde unterschritten und mit einem Fehlbetrag von 810.000 € abgeschlossen.

Das positive Ergebnis ist erstmals wieder auf umsatzstarke Kongressveranstaltungen, u.a. Bundesverbandstagung des Schornsteinfegerhandwerks vom, 07.- 09.06.2022, Deutscher Bauerntag 2022 vom 13.- 15.06.2022, Gesamttagung Kirche mit Kindern vom 30.09.-03.10.2022, Lübecker Woche der KI vom 01. - 02.11.2022 sowie Deutscher Journalisten Verband - Verbandstagung 2022 vom 05.- 07.11.2022 zurückzuführen. Ein relevanter Aspekt ist die weitere Reduzierung des Energieverbrauchs. Der Stromverbrauch konnte trotz erhöhter Veranstaltungsdichte gegenüber dem Vorjahr um 12 % auf 900 kw/h gesenkt werden. Hier wurde der geringste Verbrauchswert seit 2017 erreicht. Im Bereich der Fernwärme lagen die Energieeinsparungen, auch aufgrund der Energiesparverordnungen, mit 13 % sogar noch etwas höher.

Mit der Geschäftsentwicklung im Jahr 2022 liegt die Musik- und Kongresshalle deutlich über dem Bundestrend in der Veranstaltungsbranche. Das Meeting & Eventbarometer 2022 spricht von einer verhaltenen Marktentwicklung von ca. 48%. Vom 01.01.- 31.12.2022 fanden 266 Veranstaltungen, 66 Kongress- und Tagungsveranstaltungen sowie 200 Kulturveranstaltungen inklusive der Probentermine des Philharmonischen Orchesters statt, damit hat sich die Zahl der Veranstaltung zum Vorjahr um 50% gesteigert. Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Besucherzahlen, hier zeichnet sich ein neues Normal ab. Waren im Geschäftsjahr 2021 gerade einmal unter den bestehenden Coronaauflagen 32.200 Besucher:innen zu den Veranstaltungen in die MUK gekommen, so wurden ab Frühjahr 2022 nach Aufheben der Beschränkungen bis zum Jahresende 113.000 Besuchende gezählt, ein Plus von 80.000 Personen, das einer Steigerung um 250% entspricht.

„Das Veranstaltungshaus hat wiederholt bewiesen, dass es in Krisenzeiten leistungsstark ist und sich den Herausforderungen stellt,“ sagt Jochen Mauritz (AR-Vorsitzender MUK). „Mein Dank gilt Ilona Jarabek, der Geschäftsführerin der MUK und dem gesamten Team, die mit hohem Engagement zu dem guten Ergebnis beigetragen habe.“

Die Vitalisierung des Veranstaltungsbetriebs begann Anfang April. Olli Dietrich in der Rolle von „Dittsche“ im ausverkauften Konzertsaal (04.04.2022) war ein gelungener Auftakt. Mit Bodo Wartke (06.04.2022), Kaya Yanar (03.05.2022), die feisten (06.09.2022) und erstmals Tahnee (05.10.2022) begeisterten weitere Comedians ein großes Publikum. Endlich fand am 08.11.2022 das mehrfach verlegte Konzert mit Gregory Porter statt. Der Klassik Bereich wurde prominent bespielt mit neun Abonnementkonzerten und zwei Sonderkonzerten des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck sowie acht Abonnementkonzerten des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Im Juli und August gastierte das Schleswig-Holstein Musik Festival mit 12 Konzerten in der MUK.

Für kulturelle Nachhaltigkeit steht die Reihe MUK.NEUE.HORIZONTE., mit der Wiederaufnahme der Konzertreihe waren junge Künstler:innen im Kleinen Saal zu erleben: Julian Gast (Klavierrezital am 21.05.2022), das Leonkoro Quartett (26.08.2022), Tony Yun (Steinway Preisträgerkonzert am 30.10.2022). „4 Jahreszeiten im Countdown”, das Themenkonzert mit dem Klimaforscher Mojib Latif, dem Orchester des Wandels und jungen Solisten fand im Konzertsaal statt (30.11.2022).

Überhaupt gewinnen green events immer mehr an Bedeutung. Erstmalig veranstaltete die MUK die GO.GRØØN - Messe für Nachhaltiges & Faires (29.04. bis 01.05.2022), als neue Leitmesse für Schleswig-Holstein. Die Messe ist ein weiterer wichtiger Baustein im Ausbau weiterer nachhaltiger Handlungsfelder. Auf der Messe mit begleitendem Rahmenprogramm war ein vitales und engagiertes Netzwerk zu erleben. An den drei Messetagen erfuhren die Besucher:innen unter dem Motto „Zukunft braucht Perspektive“ viel über nachhaltigen Lebensstil und gesellschaftlicher Verantwortung. Die nächste GO.GRØØN findet vom 26.-28.04.2024 statt.

„Wir sind und bleiben ein Ort der Begegnung,“ sagt Ilona Jarabek, der Geschäftsführerin der MUK. „Das Veranstaltungshaus hat Resilienz bewiesen. Die Wiederbelebung des Veranstaltungsgeschäftes, der Aufwärtstrend in der Branche und die Verankerung am Standort Lübeck bestärken uns in unserem Handeln.“

Pressekontakt:
Gesa Lüdeke, Tel.: 0451/7904-122, E-Mail: luedeke@muk.de
Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH
Willy-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck
www.muk.de

Pressemitteilung download

Pressebild download

Zurück

Kontakt zur MUK

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ihre Anfrage wird zu den üblichen Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 10:00-18:00 Uhr bearbeitet.

Was ist die Summe aus 7 und 6?

*Pflichtfeld

Ihr Browser ist veraltet

Aktualisieren sie bitte ihren Browser um diese Webseite ohne Probleme anzuzeigen.

Your browser is outdated

You have to update your browser to view this webseite without any problems